Rassige Rabbis und rabiate „Klasse“?!?

Print Friendly, PDF & Email

Rabbi Eliezer Kashtiel ist Chef des „Söhne David, Bnei David Academy“ Seminars in Eli / Israel, die bekannteste und teuerste Vereinigung für Absolventen in Vorbereitung für das Militär. Nichtjuden, also Goys so meint er, wollten! die Sklaven von Juden sein. Video Beitrag

Rassige Rabbis?

Der ausgebuffte Schelm erklärt, warum er Rassismus für sinnvoll hält und er Anhänger von Sklaverei ist. Er erklärt seine krude Sicht der Dinge über biologisches und genetisches Geschwurbel. Die [ihn] umgebenden Araber (die Palästinenser) hätten genetische Probleme weswegen sie gerne unter Besatzung lebten. Der Kommentar des Films meint dazu: „Ihre Torah: Rassentheory, die hebräische Version des Nazismus“. Der umtriebige Rabbi will allen Ernstes Nationen helfen die mit ihrer Minderwertigkeit Probleme hätten. Rabbi Eli Sadan ein anderer Chef des Ladens leitet die Vereinigung extrem rechter israelischer Parteien und Rafi Peretz ist der Top Kandidat für das israelische Erziehungsministerium. Führende Köpfe der Gestaltung des israelischen Erziehungssystems. s.a Times of Israel

Rabbi Giora Redler wird gefragt wie er es mit dem „Holocaust/Shoa“ halte. Seine Antwort verblüfft und würde in der BRD sofort den Staatsanwalt auf den Plan rufen.

  • Bei der Shoa wäre es nicht darum gegangen dass Juden getötet würden, so seine Antwort. Das sei Unsinn und das sei es, was es systematisch und ideologisch moralischer mache als zufälligen Mord. Humanismus und säkulare Kultur, das sei der Holocaust. Der wirkliche Holocaust sei der Pluralismus. An den Menschen zu glauben, das sei der Holocaust. Seit Jahren schreie Gott, dass die Diaspora vorüber sei, aber die Juden gehorchten nicht. Das sei ihre Krankheit die der Holocaust heilen müsse.

Mit dieser Lektion mit Bezug auf den „Holocaust“ unterrichtet er seine Schüler über „die Nazis“ und Hitler. (im Bild erscheint General Franco?!). Die nationalsozialistische Logik sei intern konsistent gewesen. Hitler sagte, dass eine bestimmte Gruppe in der Gesellschaft für alles Böse in der Welt [verantwortlich sei] und deshalb müsse diese ausgelöscht werden.

  • „…Sie halten diese Ideologie für unlogisch? Sehr schlecht? Es klinge unmoralisch? War Moses so grausam und böse wie Hitler? Nein,… – warum nicht -?!? Es gibt einzig einen Teufel in der Welt: Heuchelei. Warum sollte es dich interessieren, wie du getötet würdest? Mit dem Messer oder mit Gaskammern…?“ …. so der Rabbi

Kommentar:
Seine Studenten waren geschockt und versuchten ihn zu wiederlegen, aber der Rabbi hörte nicht auf.
Rabbi
„Lag Hitler richtig oder nicht?“
Student:
„Nein“
Rabbi:
„Hitler war der Gerechteste. Natürlich hatte Hitler in jedem Wort, das er sagte, Recht. Seine Ideologie war richtig. Es gibt Männlichkeit, bei der es um Respekt und Krieg geht. Und es gibt Weiblichkeit, die weich und moralisch ist. Die Nazis sagten, Juden seien letzteres und damit der Feind. Ihr einziger Fehler war, wer auf welcher Seite stand.
Kommentar:
Diese Einlassungen wurden Jahr für Jahr wiederholt bei den „Söhnen Davids“. Kein Versprecher sondern eine festgelegte Agenda.
Der Leiter von „Jüdischem Haus Kahane, Partei“
„Die Vermittlung messianischer Werte in der militärischen Vorbereitungsschule ist sogar noch schlimmer. Jetzt ist sogar das Erziehungsministerium unter ihrer Kontrolle.
Kommentar:
„Die Menschen die mit diesen Seminaren verbunden sind, werden vielleicht bald für die Bildung aller israelischen Kinder verantwortlich sein. „


Video Beitrag über die Rabbis


Rabiate „Klasse“?

Die „rassigen Rabbis“ hätten wahrscheinlich „leichtes Spiel“ mit jenen „dumm gefragten Afro deutschen Frauen“ die sich über „ihren“ Rassismus beschweren.

Selbstredend…:
„….Ausnahme, ich date nur weiße [Männer]….“ […] es gehört einfach nicht in den Mund von weißen [sic] Menschen…“

Gegenfrage:
Ist Geschlecht und „Performance“ oder Sprache eine Frage der Farbe, oder von Menschen?!?


original WDR Beitrag, eingebettet da link auf andere Sendung verweist

original WDR Beitrag da embedded link auf andere Sendung verweist
Teil der Reihe: Deutscher Rassismus gestern und heute


Ein Kommentar

  1. WAS würde sich ändern
    wenn Heute ein „Organ“ glaubhaft verkündete,
    daß alle A.B.C. Waffensysteme, Munitions Depots
    sowie Staats und/oder nichtstaatliche
    Reserven entschärft und somit
    außer Kraft gesetzt wären?

Bitte schreiben Sie Ihren Kommentar