POUND's Polterstolperstein

Beitragsbild: Ezra Pound als Gefangener der US Besatzungsmächte in Italien 1945
im Menü wird als background abgespielt: „le-testament-de-villon, Komposition Ezra Pound
kann dort an- und abgeschaltet werden.

ABSTRACT:


EZRA POUND’s weltbekannter -NACH DENK STEIN- wurde in Berlin entfernt! „Diskussion“ um (r)echte Räume und linke Strategien. Wie mittels Strukturvertrieb eine weltanschauliche Marotte inszeniert- und dann als Objekt aufgeblasener Aufregung in die Mülltonne der Kritik getreten wurde. Fallstudie einer „modernen“ PSYOP im öffentlich medialen Schlachthaus und Exkursion zu einem Vers den „man“ aus der Geschichte entfernt hat.

(mehr …)

Un-Wahr?!?




„Denn vom Standpunkt der Politik gesehen ist Wahrheit despotisch
– Hannah Ahrendt –

aus: Wahrheit und Lüge in der Politik:
Zwei Essays, München-Zürich: Piper


Da es in einem demokratischen System im wesentlichen keine allgemeinverbindliche Wahrheit gibt (außer vielleicht dass Regen von oben nach unten falle), übernehmen stattdessen Meinungen, die sich an deren Stelle einnisten deren Funktion als Orientierungslinie und verwandeln Wahrheit oder auch Wahrheitssphären, immer mehr in ein Durcheinander von Nonsens und Narrativ. Eine entsprechend fabrizierte HiStory löst schließlich ein solides und überkommenes Wissen ab, diskreditiert dieses und setzt darauf die Durchmischung von fact & fiction im Spektakel der Meinungsschlachten. Dieses System lässt sich dann ins schier endlose multiplizieren und oktroyieren, bis schließlich Wahrheit überhaupt verpönt ist, weil es als Vokabular von sog. Verschwörungstheoretikern gilt. So gesehen wäre dann die „neue Wahrheit“ eine Lüge.

Dort wird sogar eine zufällige Trennfuge auf dem Asphalt zum Menetekel und Paranoia jener unvollständigen Form, die andeute dass „sie“ wiederkommen.


Es ist die Endstation einer langen Mem Kette, die schließlich auf der Strecke bleiben wird.

aus: poems off the road

Die (r)echte Sieglinde?

Replik auf: – Rechte Umtriebe auf dem Bauernhof – s.a. 1
von unserem Gastautor Dr. Helmut Katz, Mecklenburg Vorpommern


in eigener Sache: Da sich der gehobene Selbstdenker heutzutage auch immer mehr zum Kurzzeitverrenkten herab entwickelt, geben wir die voraussichtliche Lesezeit unserer Beiträge inzwischen in Minuten (noch ohne Sekunden) an: Dieser Artikel „bindet“ ihre Zeit also für ca. 20 Minuten. Wobei nicht auszuschließen ist, dass danach wg. div. Bewusstseinserweiterung, mehr Zeit als vorher zur Verfügung steht.


Bauernhof fängt wie Bio mit B an. Und wer B gesagt hat, der weiß was A bedeutet und er weiß auch, dass C und Weiteres nicht allzu weit entfernt liegen. So ist denn auch das X welches für ein U steht, ein Phänomen der ansonsten humorlosen Presse in trister Zeit. Ein U für ein X würde sie uns nämlich gar nicht verkaufen….außer es ist…. wieder einmal die 5. Jahreszeit am Laufen…In dieser Narrenzeit der Republik, die inzwischen ganzjährige Verbreitung findet, kann man getrost annehmen, dass für das Symbol „Bauer“ ein ganzes Milieu von alternativen Lebensentwürfen stehen mag. Jene ganzheitlich Hartgesottenen die sich mit letzter Kraft gegen die Hybris der Moderne stemmen….

(mehr …)

Film "La zone de mémoire" Veröffentlichung

La zone de mémoire

Der Film La zone de mémoire befindet sich nach 10 jähriger Arbeit mit „Unterbrechung“ in der Endbearbeitung und Untertitelung. Veröffentlichung im Laufe des Frühjahres geplant. Zwei Kapitel aus dem „hybrid“ Dokumentarfilm können hier betrachtet werden.

(mehr …)

AHNUNG AN EZRA

freedom of speech


Während seine 2 Sekundanten am Klavier Schloss rumnästeln, gibt uns der Tastenbetreuer der OPERA BUFFA Prof. Dr. Alfons Griffig (der anonym bleiben will) freundlicherweise zur aktuellen Börsensituation an der Foyer Trese ein Interview. Der Lauf der Dinge überschlägt sich derweil. Agentur APApparatus Introspektus – berichtet live aus der „EGON BAR“ der OPER.

(mehr …)

OSBALD WURGER-Studie "vorauseilender Gehorsam"

Aus aktuellem Anlass…

REPLIK zu: Osbald Wurger*, Vortrag 19.1.2020 | verspiegelte Hallen zu Konstanz * (eig. Obaldur Wurgold, gerufen auch: oy vey Wurger, oyveygold, u.s.w.). Hierzu muß eine Programmänderung zwischen Teil II und III der Oper eingeschoben werden. Wurger sollte eigentlich in der OPERA BUFFA 1 Teil III das Ende einläuten, verirrte sich aber in einer Gefechtspause in eine Spiegel Halle in Konstanz. Dort probierte er ganz wehrertüchtigt, als Sprachrohr derer auf die eigentlich die Kritik zielte, die aktuelle Version seiner WWK-3 Waffe aus. Die Werbeveranstaltung für Wohlstand durch Kaputtmachen. Auch – humanitäre Intervention – genannt. In einem jovialen Egotrip hat er seine Ambivalenz gekonnt und praxiserfahren kräftig gebauchpinselt und sein intrinsisches Mitleid mit den heutigen Bombenbauern zusammen mit dem etwas reiferem Publikum mehr oder weniger geteilt. Wir berichten darüber aus aktuellem Anlass aus unserem Aparatus Introspektus. Moderation: Frei nach Freier frei von Kunst, alias Pietro Metastasio. | Glosse, Lokalspitze


(mehr …)

DIE shisha PFEIFE – Teil II

>>> Vorschau Teil III

Akt I dritter Teil

Götterdämmerung


Der effektivste Weg, um Menschen zu zerstören, besteht darin, ihr eigenes Verständnis ihrer Geschichte zu leugnen und auszulöschen.“
– Georg Orwell –

„The science fiction of yesterday has become the modern history of today“
– Wernher von Braun –



„Fliegt heim ihr Raben, raunt es euren Herren, was hier am Rhein ihr gehört!“
(mehr …)

Martin Schulz 2015 im Iran – Mann unter falscher Flagge

-Versuch über Heraldik in Zeiten des Umbruchs-

Martin Schulz unter falscher (EU?) Flagge im Iran?!?

Eine reality show

Zum Staatsbesuch von Martin Schulz am 6. – 7. November 2015 in der Islamischen Republik Iran

(mehr …)