Recherche

Biedermann’s Diagramm des Zwangs

David Icke, der bei manchen „Truthern“ verschriene – Analyst der Dystopie – liefert in diesem Beitrag eine in sich stimmige Sicht der Corona Inszenierung in Anlehnung an das CIA Programm MK Ultra 1 und dem sog. „Diagramm des Zwangs“ des Psychologen Albert Biedermann. 2



Diese Methoden dienten dazu, mit bestimmten psychologischen Mitteln Menschen in Extremsituationen, z.B. in einer (Kriegs)Gefangenschaft, zu brechen. Icke analysiert auf der Folie einer subtilen psychologischen Folter die sog. „Covid 19 Regeln“ in der „neuen Normalität“ und kommt zu verblüffenden Ähnlichkeiten und Übereinstimmungen mit dem Diagramm von Biedermann.

Sind wir „Gegenstand“ eines ungeheuerlichen und weltweiten Umerziehuns- und Züchtigungsprogramms?!?



David Icke Video



Psychologische Methoden

David Icke beschreibt in Anlehnung an deren „Erfinder“ 8 psychologische Methoden um den Menschen im Rahmen von psychologischer Folter zu brechen, um diesen letztendlich in einem totalitären System umzuprogrammieren:

1. Isolation, eingeschränkte Bewegung
2. Monopolisierung der Wahrnehmung
3. Induzierte Erschöpfung und Entkräftung
4. Drohungen
5. Gelegentliche Zugeständnisse
6. Allmacht demonstrieren
7. Erniedrigung
8. Das Erzwingen trivialer Forderungen in Form von Regeln


Der Text des englischsprachigen Videos ist im Folgenden in deutscher Übersetzung wiedergegeben.


Übersetzung Video


Biderman’s Diagramm des Zwangs



Gegenüberstellung mit aktueller Situation



Diagramm Ausführung deutsch

Isolierung

  • Beraubt das Opfer jeder sozialen Unterstützung seiner Fähigkeit zum Widerstand.
  • Entwickelt eine intensive Beschäftigung mit sich selbst.
  • Macht das Opfer vom Verhörenden abhängig.
  • Vollständige Einzelhaft.
  • Vollständige Isolation.
  • Semi-Isolation.
  • Gruppenisolation.

2. Monopolisierung der Wahrnehmung

  • Lenkt die Aufmerksamkeit auf die unmittelbare Notlage.
  • Fördert die Selbstbeobachtung.
  • Eliminiert Reize, die mit denen konkurrieren, die vom Fänger kontrolliert werden.
  • Frustriert alle Handlungen, die nicht mit der Compliance vereinbar sind.
  • Physische Isolation.
  • Dunkelheit oder helles Licht.
  • Unfruchtbares Umfeld.
  • Eingeschränkte Bewegung.
  • Eintönige Nahrung.

3. Induzierte Entkräftung und Erschöpfung

  • Schwächt die geistige und körperliche Widerstandsfähigkeit
  • Halbverhungern.
  • Entblößung.
  • Ausbeutung von Wunden.
  • Induzierte Krankheit.
  • Schlafentzug.
  • Längerer Zwang.
  • Längere Vernehmung.
  • Erzwungenes Schreiben.
  • Überanstrengung.

4. Bedrohungen

  • Kultiviert Ängste und Verzweiflung
  • Todesdrohungen. Drohungen der Nicht-[Rückkehr?].
  • Drohende endlose Verhöre und Isolation.
  • Drohungen gegen die Familie.
  • Vage Drohungen.
  • Mysteriöse Änderungen der Behandlung.

5. Gelegentliche Nachsicht

  • Bietet eine positive Motivation zur Einhaltung.
  • Verhindert die Anpassung an Entbehrung.
  • [Gelegentliche?] Begünstigungen.
  • Schwankungen in der Einstellung des Fragestellers.
  • Verspricht Belohnungen für teilweise Erfüllung.
  • Verlockungen.

6. Demonstration von „Omnipotenz“ und „Allwissenheit“

  • Suggeriert die Sinnlosigkeit des Widerstands.
  • Konfrontation.
  • Zusammenarbeit als selbstverständlich vorgeben.
  • Demonstration vollständiger Kontrolle über das Schicksal des Opfers.

7. Erniedrigung

  • Macht die Kosten des Widerstands schädlicher für das Selbstwertgefühl als die Kapitulation.
  • Reduziert die Sorgen der Gefangenen auf die „tierische Ebene“.
  • Verhindert persönliche Hygiene.
  • Dreckig verseuchte Umgebung.
  • Erniedrigende Strafen.
  • Beleidigungen und Verhöhnungen.
  • Verweigerung der Privatsphäre.

8. Erzwingen trivialer Forderungen

  • Entwickelt Gewohnheiten der Compliance.
  • Erzwungenes Schreiben.
  • Durchsetzung von Protokollregeln.



Diagramm englisch

WEITER LESEN