LGS Überlingen erlebt Spontaneröffnung

Print Friendly, PDF & Email

Wer gestern am späten Nachmittag die Metempsychose einer unsichtbaren Pestbeule an der Promenade zu Überlingen hinter sich ließ…

Folgendes Video erreichte uns über e-mail*

Glosse, Lokalspitze
Gastbeitrag Helmut Katz
Mecklenburg Vorpommern

Wer gestern am späten Nachmittag die Metempsychose 1 einer unsichtbaren Pestbeule an der Promenade zu Überlingen hinter sich ließ und bis zum Gondelehafen vorstieß, der konnte von dort tatsächlich weiter gondeln und fand sich in dem ansonsten stark gesicherten Gelände der Landesgarten Show von Überlingen wieder. Das Verbotsschild war groß, die Türe sperrangelweit offen. Einladend zwinkerte der Park. Eine Lockerung lockte durchs Land, erweckte im Brausen den Geist, der sich ermächtigte die Gitterstäbe darnieder zu biegen, dass der Strom von sonnenbadenden Menschen weiter mäandere, umgarnt von spielend plantschenden Kindern im See, laut ihr Lachen feiernd, was die Pärchen jung und das Paar reif in ihrer schlendernden Illusion an die Zukunft oder auch Vergangenheit erinnerte. Glückliche Hunde waren da und fröhliche Herrchen, die ihre Sitzproben am Ufer das erste mal im Jahr einweihten. Mancher versuchte eine wankende Balance auf knarzenden Bootsanlegern, die bisher als schwimmende Gärten in Hochglanzbroschüren dümpeln und ihre kryptische Kunst kaum ertragen. Dort wo zwischendrin ein kaum mehr zu erkennender Bodensee seine Wellen runzelt.

Es schien wie ein Instant Paradies für Corona Müde die das Glück innerhalb der Zäune und Zargen einer veränderten Welt suchten, ein kurzer Ausschnitt zwischen „hätte was werden können“ und „innerer Verdrängung der Containment scouts“ 2, bis schließlich irgendwann doch noch deren Pendant, die Schupos auftauchten. Zu spät aber für echte Randale und wie fehl am Platz stellten die echt verdutzt fest, dass nicht sein konnte, was nicht sein darf während sie sich im erodierenden Reststaat erst einmal vergewissern mußten wie sie handeln sollten. Denn die friedlichen Menschenreigen zwischen Blumen und Balsam waren in einer gehörigen Überzahl und schlenderten nichts ahnend und Anlagen fotografierfilmend durch das neue Blumen Labyrinth am Bodensee. Der den „alten Park“ noch kannte befiel Skepsis. Die Stimmung war irgendwie wie in einem vergessenen Filmset wo sich die Komparsen langsam aus der Realität in die Realität der Fiktion der Realität herausschälen mußten. Freundlich aber doch unmissverständlich verdrängt von security’s und Schupos. Noch ahnten sie nicht dass offen war was geschlossen ist und bummelten der Paradoxie entgegen. Unschuldig ist der Mensch bis man ihm die Schuld erklärt. So bleibt zu hoffen dass diese temporäre Eröffnung auf Dauer ausgelegt sei und die Einsicht der Bürgervertreter wachsen möge, ihren Schutzbefohlenen das zu gönnen was sie auch verdient haben. Die Freiheit sich an ihrem See wieder bewegen und erholen zu dürfen, um ihre dringend benötigten Abwehrkräfte zu stärken.

*

  1. Bedeutungen:die Wanderung einer Seele durch verschiedene (menschliche oder tierische) Körper in aufeinanderfolgenden Leben
  2. Containment scout am Beispiel der Bundeswehr

Bitte schreiben Sie Ihren Kommentar