Vor lauter Bach, den Bach runter…?!?

Print Friendly, PDF & Email

Beitrag: Reinhard Heuschneider

Offener Brief an Prof. Dr. Karl Lauterbach MDB

01.11.2020

Herrn
Prof. Dr. Lauterbach MdB
BRD-Bundestag
Platz der Republik 1
11011 Berlin


Betr.: Ihre unverschämte Forderung

Herr Prof. Dr. Lauterbach,

Sie sind das beste Beispiel dafür, daß, sowenig Alter vor Torheit schützt, auch akademische Titel vor Unverschämtheit nicht schützen. Die Welt vom 28. 10. 2020 informierte über Ihre Forderung:

„Unverletzlichkeit der Wohnung dürfe der öffentlichen Gesundheit nicht länger im Wege stehen, ‚eine nationale Notlage’ läge vor.“

Aus grippe-ähnlichen Infektionen, die noch nicht einmal Krankheit, geschweige denn übermäßige Todesfälle verursachen müssen, eine „nationale Notlage“ zu konstruieren, darüber könnte man schallend lachen, wenn dieser ausgemachte Schwindel nicht so viele Firmen in die Insolvenz, ungezählte prosperierende Unternehmen in den Ruin und zahlreiche Menschen mit gesundheits-schädlichem Maskenzwang und asozialer Peinigung tatsächlich in Krankheit und Tod treiben würde. Wer solchen, die Zivilisation und Wissenschaft auf den Kopf stellenden Unsinn von sich gibt, gepaart mit der unglaublich dreisten Forderung, dafür sogar die Unverletzlichkeit der Wohnung auszuhebeln, ist m. E. gemeingefährlich und gehört zum Schutz der Bevölkerung aus dem Verkehr und zur Verantwortung gezogen. Denn es ist eine nicht mehr zu leugnende Tatsache, daß die angebliche Gefährlichkeit des Corona-Virus bar jeder wissenschaftlichen Untersuchung und Expertise ist und von den von UNO und WHO korrumpierten Behörden als „wissenschaftliche“ Erkenntnis, tatsächlich aber in verschwörungstheoretischer Absicht (!), an den Mann gebracht wird. Selbst absoluten medizinischen Laien, dafür mit gesundem Denkvermögen und ohne tumbe Obrigkeitshörigkeit ausgestattet, ist die entlarvende Widersprüchlichkeit und damit der Schwindel, der mit der Menschheit auf internationaler Ebene getrieben wird, schon längst aufgefallen. Als ein Beispiel dafür nachfolgend die Hinweise eines unbekannten Youtube-Betreibers:

„Die meisten Menschen tragen Masken, trotzdem steigen die angeblichen Zahlen, – der Gesund-heitsminister trägt Maske, trotzdem infiziert er sich, – angeblich infizieren sich die meisten im Privatbereich, wir sollen aber zuhause bleiben, – es ist das tödlichste aller tödlichen Viren im Umlauf, trotzdem reichen für Infizierte 14 Tage Quarantäne ohne Medikamente, – wir machen Gaststätten dicht, obwohl niemand sich dort infiziert hat, – gleichzeitig bleibt der Bundestag offen, obwohl es mehrere Fälle gibt, – wir wissen, es gibt in Schulen keine Infektionen, trotzdem sollen unsere Kinder im Unterricht Masken tragen, – wir haben 83 Millionen Einwohner, sind aber schon überfordert, wenn 1000 Intensivbetten belegt sind, – für uns soll eine Armlänge Abstand reichen, während Politiker sich hinter Panzerglas verschanzen, – wir überlassen Plätze in Stadtparks usw. Drogendealern, – gegen Clankriminalität können wir wegen Personalmangel nicht vorgehen, haben aber tausende Beamte, die die Maskenpflicht durchsetzen sollen, – wir haben Politiker, die sagen, Angst ist ein schlechter Ratgeber, verbreiten aber selbst rund um die Uhr Angst und Schrecken, – wir nehmen Asylanten auf, sollen aber selber nicht in den Urlaub fahren, – wir geben jedem Asylanten ohne Pass Vollpension, wenn er an der Grenze ‚Asyl!‘ plärrt, müssen uns aber selbst im eigenen Land unter Androhung von Strafe korrekt in die Liste eintragen, wenn wir nur eine Tasse Kaffe trinken wollen, – unsere ‚Führerin‘ und einige Provinzfürsten erlassen eigenmächtig Gesetze, obwohl Parlamente darüber entscheiden müßten, – wir haben die kinder- und familienfeindlichste Politik, wundern uns aber über Nachwuchsmangel, – wir verballern Milliarden deutscher Steuergelder in der Welt, während die, die 40 Jahre unseren Wohlstand erwirtschaftete haben, Flaschen sammeln müssen, um zu überleben, – wir haben Politiker, die uns zum Verzicht mahnen, sich ihre Diäten aber automatisch erhöhen.“

Es könnten noch weitere ungezählte Argument angeführt werden, welche die angebliche Corona-Pandemie als gigantischen Schwindel entlarven. Was aber steckt an Absicht dahinter? J. Tscharntke,  Angehöriger der Evangelische Freikirche Riedlingen e. V., spricht es in seiner am 11. 10. 2020 gehaltenen Predigt aus. Seine Anklage ist es wert, in Wort und Schrift festgehalten zu werden.



„Wir stehen seit Beginn des Corona-Terrors in einem 3. Weltkrieg, nur daß im Unterschied zum 1. und 2. Weltkrieg dieser 3. Weltkrieg nicht geführt wird von verschiedenen Völkern gegeneinander; er wird geführt von einer globalen Elite, die offenbar, auf welche Weise auch immer, fast alle Regierungen dieser Erde in der Hand hat, um sie zum Krieg gegen ihre eigenen Völker zu gebrauchen. Ja, dieser 3. Weltkrieg wird von den Unrecht-Herrschenden fast aller Staaten dieser Erde gegen ihre eigenen Völker, gegen die Menschen weltweit geführt.

Er schädigt nicht nur mit den erzwungenen und zumeist wohl rechtswidrigen Corona Terror-maßnahmen die Gesundheit mehr oder weniger aller Menschen dieser Erde an Leib und Seele –  keiner der Weltkriege zuvor hatte eine dermaßen flächendeckende und mehr oder weniger ausnahmslose Wirkung auf mehr oder weniger jeden einzelnen Menschen auf dieser Erde – er zerstört in bisher ungekanntem Maß die Wirtschaft und Infrastruktur der Länder, vernichtet in ganz großem Stil Unternehmen, die in die Insolvenz getrieben wurden, um dann eines Tages für einen Apel und ein Ei von der internationalen Hochfinanz aufgekauft zu werden. Da werden gigantische Übernahmen quasi zum Nulltarif vorbereitet. Man fragt sich, warum geht dieser Terror immer weiter? Ist einer der Gründe: die Wirtschaft muß zerstört und vernichtet werden, damit die internationale Hochfinanz die Trümmer dieser zerstörten Wirtschaft einfegen kann, quasi umsonst?

Dieser 3. Weltkrieg geht einher mit weitgehenden Einschränkungen unserer Reise- und Bewegungsfreiheit, wie sie die Welt vorher wohl noch nie gekannt und gesehen hat.Er geht einher mit der Abschaffung fast aller unserer Grund- und Freiheitsrechte, historisch in diesem Maß ebenfalls zumindest weltweit einmalig; er geht einher mit einem massiven Datenmißbrauch, im absoluten Gegensatz zum sonst so hochgerühmten Datenschutzgesetz. Er zwingt die Menschen zum Maskentragen, zum übermäßigen und damit gesundheitsgefährdendem Mißbrauch von Desinfektionsmitteln. Er zwingt sie zur sozialen Distanzierung. Dieser 3. Weltkrieg übertrifft an perfider Perversion alles, was die Menschheit bis heute gesehen hat.“

Tscharntke dürfte der Wahrheit am nächsten kommen. Sicher ist jedenfalls, daß wegen eines relativ harmlosen grippeartigen Virus nicht Billionen-Schäden und die totale wirtschaftliche, soziale und menschliche Zerstörung veranlaßt würden, wenn nicht ein satanischer Plan dahinterstecken würde. 

Doch auf welche lächerlichen, grotesken Formen die Falschspieler kommen, hat Ihr Bruder im Geiste, der „Experte“ Christian Drosten gezeigt. Das Magazin Business Insider Deutschland, vom 1. 11. 2020, hat es uns verraten; Drosten: „Am besten wäre es, wir täten alle so, als wären wir infiziert und wollten andere vor Ansteckung schützen“, zugleich lasse sich der Spieß umdrehen, indem man so tue, als sei „der andere infiziert und wir wollten uns selbst schützen.“ O nein! Das so tun, als seien wir nicht ganz bei Trost, überlassen wir Drosten & Co. 

Wir wissen mittlerweile auch, daß die Aushecker dieses Corona-Terrors ihre Anweisungen an die Bevölkerung in immer mehr befehlsmäßigem, ja drohendem Ton geben, um gleich von vornherein lästige Fragen zu unterbinden und die mißbrauchte Menschheit bereits jetzt an die Unterwerfung der angestrebten zentralen neuen Welt-Diktatur zu gewöhnen. Für diese Aufgabe sind vor allem Wichtigtuer geeignet und Politiker, die sich nicht scheuen, das ohnehin schon ausgehöhlte Refugium der Menschen, nämlich die als unverletzlich gedachte Wohnung, als lästiges Hindernis hinwegzufegen.  

Selbst der vorausdenkende George Orwell („1984“) hätte sich wohl kaum einen derart perfiden Plan zur Unterwerfung der Menschheit vorstellen können, und es liegt auf der Hand, daß die Planer ihr zerstörerisches Treiben nicht abblasen werden, anderenfalls sie zur Verantwortung gezogen würden.  Was aber wären die Konsequenzen, wenn der teuflische Plan doch nicht aufgeht und das Gute obsiegt? Das sollte sich jeder fragen, der sich diesem Zerstörungswerk – ob bewußt oder unbewußt sei dahingestellt – dienstbar macht; auch Sie, Herr Prof. Dr. Lauterbach!

gez.

R. Heuschneider


Originalbeitrag übernommen aus:
https://heurein.wordpress.com

(mit freundlicher Genehmigung des Autors)


Ein Kommentar

Bitte schreiben Sie Ihren Kommentar