Angebliche Reichstagsgefährdung!!!

Inhalt ein/ausblenden

Print Friendly, PDF & Email

Beitragsbild: Unter Verwendung des Logo der BKP Hamburger Signal e.V:

„[…] Haben staatlich bezahlte V-Leute den „Sturm“ gesteuert ?…“


Stellungnahme der
Bundesarbeitsgemeinschaft Kritischer Polizistinnen und Polizisten (Hamburger Signal e.V.)

zu den Ereignissen am vergangenen Wochenende 29. und 20. August 2020 in Berlin und über den Medienzirkus und ähnlich strukturierte und orchestrierte Ereignisse in der Vergangenheit.

Daraus als

Einleitung

  • „[…] Den Einsatzabschnitt „Äußere Sicherheit des Dt. Bundestags“ gibt man einem erfahrenen Polizeiführer. Das ist nicht irgendein Streckenabschnitt oder Vergleichbares zum Üben. …[…] Wenn das so gewesen sein sollte, spricht fast alles dafür, dass dieser Beamte den Mob […] bewusst hat so weit gehen lassen, um sich dafür Pluspunkte beim Senator und seiner Präsidentin zu verdienen…
  • […] Es war also auch für ungeschulte Köpfe erkennbar, dass hier zumindest versucht wurde, ein Gefährdungs- und Bedrohungsszenario zu einer handfesten Störung oder mehr im Sinne der Polizeigesetze zu dynamisieren
  • […] Und gerade dieser Irrlichter-Club abends vor dem Reichstagsgebäude, aus der heraus der „Sturm der Bastille“ nachgedreht werden sollte müssen diverse Spitzel dabeigewesen sein. Wir wollen wissen:

1. In welcher Rolle?
2. Mit welchen Tathandlungen?
3. Von welchen Behörden?


Es folgt das Dokument


zur Seite >>>
Bundesarbeitsgemeinschaft Kritischer Polizistinnen und Polizisten

Bitte schreiben Sie Ihren Kommentar